Die Jobnomaden-Typen

Selbstständige und Arbeitnehmer

4 Haupttypen von Arbeitnehmer-Jobnomaden

Die Veränderungen der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes haben bei den Arbeitnehmern nicht nur den modernen Jobnomaden als solchen hervorgebracht, sondern unterschiedliche Arten des Jobnomadentums, die nachfolgend in vier Haupttypen kategorisiert werden: additive, globale, translokale und lokale Jobnomaden.

Zusätzlich zu diesen Haupttypen gibt es zahlreiche Mischtypen, die sich mehreren der vorgenannten Jobnomaden-Haupttypen zuordnen lassen und die nachfolgend als Poly-Jobnomaden bezeichnet werden.

Im Wesentlichen heißt das:

Additive Jobnomaden

Additive Jobnomaden sorgen für ihren Lebensunterhalt unter Umständen sowohl im Angestelltenverhältnis als auch auf Selbstständigenbasis.

Sie lassen sich in die zwei Kategorien Multijob- und Nebenjob-Nomaden unterscheiden:

Additive Jobnomaden sind mit ihren häufigen Arbeitsplatzwechseln und relativ kurzen Verweilzeiten vermutlich am wenigsten zu beneiden, wenn man sich vor Augen hält, was sie von anderen Arbeitnehmern unterscheidet und was sie an zusätzlichem Aufwand erbringen müssen:

Globale Jobnomaden

Globale Jobnomaden haben nicht ganz so viel Unruhe wie additive Jobnomaden in ihrem Leben, müssen sich nicht mit so vielen Sonderregelungen auseinandersetzen, aber dafür kann bei jobbedingten Ortswechseln das Aufgeben oder Vernachlässigen von persönlichen Kontakten, Freundschaften, familiären Bindungen erforderlich werden, wodurch das Privatleben gravierend beeinträchtigt wird; außerdem ist jeder Ortswechsel mit einem Zusatzaufwand an Zeit und Kosten und einer Neuorientierung und Eingewöhnung verbunden.

Beide Typen des Jobnomaden, additive und globale, haben nur wenig oder kurzfristige Perspektive und eine beträchtliche Anzahl gemeinsamer Unterschiede zu anderen Arbeitnehmern:

Translokale Jobnomaden

Translokale Jobnomaden wechseln für ihre Tätigkeit zwischen verschiedenen Verweilorten und haben auf Grund ihrer Reisetätigkeit ein erhöhtes Unfallrisiko gegenüber anderen Arbeitnehmern.
Sie werden zusätzlich unterschieden in Leih-, Außendienst-, Fahrer- und Pendler-Jobnomaden.

Lokale Jobnomaden

Lokale Jobnomaden wechseln ihren Arbeitsplatz innerhalb einer Niederlassung eines Unternehmens.

Im Allgemeinen handelt es sich um Computerarbeitsplätze mit Netzwerkanschluss und Arbeitsmittel in mobilen Behältnissen, sodass die Arbeitnehmer ihre Tätigkeiten unabhängig von der Wahl des Verweilortes verrichten können.

Bei lokalen Jobnomaden gibt es ebenfalls Besonderheiten gegenüber anderen Arbeitnehmern:

Poly-Jobnomaden

Häufig sind Jobnomaden nicht nur einer der vorgenannten Kategorien zuzuordnen, sondern sie sind Poly-Jobnomaden, das heißt sie sind